VisitSvendborg
Øhavsstien Svendborg

Natur erleben und sich spüren – der Wanderweg des Inselmeeres macht’s möglich

Lesen Sie hier Ninas Wandertipps für den Wanderweg des Inselmeeres.

Nina Brandt Jacobsens Kindheitserinnerungen an das Segelboot der Familie im Südfynischen Inselmeer gaben vor 9 Jahren den Ausschlag für einen Umzug von Kopenhagen nach Fyn – zurück zu einer überwältigenden Natur, die auch wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit im Outdoor- und Naturtourismus ist.

Was ist das Besondere an diesem Weg?

- Es ist ganz speziell, durch eine überschwemmte Eiszeitlandschaft wie dem Inselmeer zu wandern. Das ist in Europa völlig einzigartig. Hier kannst du enorm viel Ruhe und Seelenfrieden finden, obwohl du in einer relativ dicht besiedelten Landschaft unterwegs bist. Du kommst in die Nähe von Wasser, Weiden und Wäldern – und dies ergibt eine fantastische Variation von Landschaft und Eindrücken. Im Gegensatz zu vielen anderen populären Wanderwegen hast du den Wanderweg des Inselmeeres oft für dich allein. Die Strecke von 220 km lässt einem einfach genügend Luft und Raum, um inneren Frieden zu empfinden, den viele beim Wandern bzw. durch einzigartige Naturerlebnisse suchen.

Außerdem ist es ganz und gar speziell, dass der Wanderweg über Inseln und Meer und weit weg von asphaltierten Straßen verläuft – im Gegensatz zu anderen dänischen Wanderstrecken. Die Bodenbeschaffenheit hat großen Einfluss auf Knie bzw. auf den Körper generell. Dieser Wanderweg ist für die Gelenke schonend, wenngleich sein Slogan ‚hart, aber gemütlich’ lautet. Physisch anspruchsvoll ist er allemal.

Was ist dein Favoritspot auf der 220 km langen Route?

- Da gibt es viele!

Ich liebe das Wandern auf Ærø. Es ist einfach fantastisch, die Inselatmosphäre dort zu erleben – und dieser Teil der Strecke ist ideal für einen Wochenendtrip.

Auch die Svanninge Bakker mit ihren tollen Aussichtspunkten auf das Inselmeer und die schöne Hügellandschaft sind etwas Besonderes. Die Strecke von Lohals nach Rudkøbing wiederum ist auch speziell, da du hier fast die ganze Zeit an der Küste entlang läufst, Fyn siehst und die Variationen in Langelands Natur erleben kannst.

vandring på Øhavsstien

Kurzinfo zu Nina Brandt Jacobsen, 48 Jahre:

  • Wandert seit mehr als 20 Jahren und kennt den Wanderweg des Inselmeeres wie ihre Hosentaschen
  • Ph.D. sowie Konsulent im Outdoor- & Naturtourismus
  • Früher als Wanderführer bei Topas Rejser und Aktiv Øhav tätig

Wie sollte ich mich auf eine Tour auf dem Inselmeer-Weg vorbereiten, wenn ich noch nie vorher gewandert bin?

- Ein guter Anfang ist der Kauf des Wanderführers ’Der Wanderweg des Inselmeeres’, den es in Südfyns Tourismusbüros gibt. Darin sind Vorschläge für Tagesetappen enthalten, mit denen du beginnen kannst.

Es ist eine gute Idee, mit einer Etappe zu beginnen, bei der du den Bus nehmen und dann heimwandern kannst. Es ist wichtig, dass der Rückweg zum Ausgangspunkt ein gutes Erlebnis wird, besonders dann, wenn du mit Kindern wanderst. So ist zum Abschluss der Tour immer noch etwas Energie vorhanden – und es ist einfach schön, daheim zu sein, statt auf öffentliche Verkehrsmittel zu warten oder die Abholung zu koordinieren.

Wo kann ich auf dem ”Wanderweg des Inselmeeres” übernachten?

- Zunächst musst du dir darüber klar sein, welche Art der Unterkunft du willst. Du kannst natürlich mit Zelt, Liegeunterlage und Schlafsack loswandern und auf der Route gute Zeltplätze finden, aber eine Vorabbuchung ist schon zu empfehlen. Besonders beim Wandern mit Kindern solltest du nicht darauf bauen, dass Naturlagerplätze oder Campingplätze freie Kapazitäten haben.

Es gibt auch viele Bed & Breakfast-Unterkünfte, die Übernachtungen anbieten. Ich persönlich finde es schön, in ein gemachtes Bett zu kommen und nicht Schlafsack und Liegeunterlage mitschleppen zu müssen. Das Tragen kann nämlich schnell beschwerlich werden – besonders für Kinder. Und auch ein Regenschauer macht einem viel weniger aus, wenn man weiß, man kommt an einen Ort, wo man seine Kleidung und Schuhe trocknen kann. Eine weitere Möglichkeit ist das Buchen einer Pauschallösung bei erfahrenen Reiseveranstaltern – dort wird dann für alles gesorgt.

Was ist dein eindrucksvollstes Erlebnis auf dem Wanderweg des Inselmeeres?

- Davon gibt es richtig viele! Aber es ist wohl das Wandern auf Ærø: von Marstal nach Ærøskøbing, dort gut zu essen und zu übernachten, dann nach Søby aufzubrechen, mit den Bussen gratis nach Ærøskøbing zu fahren, um die Fähre nach Svendborg zu nehmen und viele Kilometer zu Fuß zurückgelegt zu haben. Ich liebe ganz einfach diese Route – und zweifellos ist es auch diejenige, die ich am häufigsten gelaufen bin. Ich bekomme davon einfach nie genug.

Ich hatte auch schon mehrere Frauengruppen aus ganz Dänemark mit auf geführten Wanderungen. Deren Erstaunen und Begeisterung zu erleben, dass wir solch ein Inselmeerparadies mitten in Dänemark haben, macht mich regelrecht stolz. Später traf ich einige der Frauen wieder, die hier ein Sommerhaus gekauft hatten oder überlegten, hierher zu ziehen, weil sie sich so in die Gegend verliebt hatten.

natur

Wie kann ich Kinder zu einer Wandertour bewegen?

- Mit meinem 14jährigen Sohn lege ich derzeit den Wanderweg des Inselmeeres etappenweise zurück. Alles über 10 km fühlt sich für ihn weit an, und so ist das eben, wenn man mit Kindern unterwegs ist – es ist wichtig, sich auf deren Tempo einzustellen.

Das Gute ist, dass mit einem Rucksack gefüllt mit Snacks, leckeren Broten und Kakaopulver bei Bedarf sowie mit einem Spritkocher zum Wasserkochen alles im Grunde recht problemlos geht.

Wanderausflüge sind gut für Unterhaltungen, da man in gemächlichem Tempo unterwegs ist. Als ich mit meinem Sohn letztens gewandert bin, redete er fast zwei Stunden ununterbrochen. In dieser Hinsicht ist Wandern unglaublich gut für intensive Familienerlebnisse.

Familie på tur

Gute Tipps zum Wandern mit Kindern

  • Klären Sie im Vorfeld ab, was das Erfolgskriterium der Tour sein soll: Geht es um sportliche Leistung, oder stehen Gemütlichkeit und Zusammensein im Vordergrund? Letzteres funktioniert mit Kindern eindeutig am besten.
  • Beziehen Sie die Kinder bei der Planung mit ein: angefangen beim Routenziel bis hin zur Frage von Esspaketen und Snacks, einem enorm wichtigen Element beim Wandern mit Kindern.
  • Aktivieren Sie auf Ihrem Handy die Tracking-Funktion, damit Ihre Kinder später prahlen können, wie weit sie gelaufen sind. Stoppen Sie die Zeit, wenn Sie Pause machen. So können Sie Zeitdauer und Entfernung ablesen.
  • Wanderungen mit Kindern sind möglich, sobald diese im Tragegurt oder Babyjogger sitzen können. Den meisten Spaß jedoch macht es ab mit Kindern ab 7 Jahren, denn dann können sie mit eigenem kleinen Rucksack mit auf Tagesausflüge kommen.
  • Wollen Sie mit Kindern mehrtägige Wandertouren unternehmen, empfiehlt es sich, feste Unterkünfte zu buchen, um nicht allzu viel Gepäck mitschleppen zu müssen.
  • Sorgen Sie für die richtige Ausrüstung: eingelaufenes Schuhwerk; ein guter Rucksack, der für Rücken, Wetter und Tourenumfang geeignet ist; Wasserflasche, Regencape, Sonnenbrille, Heftpflaster, Schirmmütze und ein leichter Wollpulli. Dann sind Sie gut ausgestattet.