Rotes Auto

Unterwegs in und rund um Svendborg

Foto: Knud Mortensen

In Svendborg gibt es viele Möglichkeiten, Stadt und Umland auf dem Land- oder Wasserweg zu erkunden. 

PKW

Kommen Sie mit dem PKW, können Sie Ihr Auto überall in der Stadt auf den ausgewiesenen Parkplätzen abstellen. Beachten Sie jedoch, dass viele Parkplätze nur zeitlich begrenzt genutzt werden dürfen und/oder gebührenpflichtig sind.

Bahn und Busse

Ab Svendborg verkehrt der Zug im 30-Minuten-Takt nach Odense und hält unterwegs an mehreren Stationen. Der Svendborger Bahnhof befindet sich zwischen Fußgängerzone und Hafen am Klosterplads 10.


Für das Svendborger Stadtgebiet mit Umland gibt es verschiedene Busverbindungen, und Fynbus bedient Strecken in etwas weiter entfernte Orte. Der Busbahnhof befindet sich unmittelbar neben dem Bahnhof.


Auf www.rejseplanen.dk können Sie die Abfahrtszeiten für Bahn und Buslinien finden und Ihre Tour planen. 

Zu Fuß

Svendborg lässt sich auch gut zu Fuß erkunden. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch Svendborgs hübsche Straßen und Gassen. Haben Sie Lust auf einen längeren Fußmarsch, sollten Sie sich auf eine der vielen Wanderrouten begeben, die es auf und rund um Südfünen gibt. Im Tourismusbüro haben Sie Gelegenheit, eine Inselmeer-Karte mit eingetragenen Wanderstrecken zu erhalten. 

Taxi

Sind Sie vom vielen Laufen müde geworden, haben Sie immer die Möglichkeit, ein Taxi zu bestellen. Svendborg Taxa bedient ganz Svendborg sowie die Inseln Thurø und Tåsinge.


Die Taxi-Rufnummer lautet: +45 70 10 21 22.

Fähren

Ab Svendborg können Sie nach Valdemars Slot, Skarø, Drejø, Hjortø und Ærø gelangen. Auf dieser Seite finden Sie nähere Informationen zu den verschiedenen Fährverbindungen.