Thurø Kirche

Die Kirche auf Thurø trägt den Namen die “Dreiffältigkeitskirche” und wurde 1639-40 auf Intiative der Adlesdame Ellen Marsvin aufgeführt.

Die Mauern der Kirche sind bis zu 2 Meter Höhe aus Quadersteinen, der Rest bis ans Dach von Mönchen gebaut. Ûber dem Westende der Kirche befindet sich ein Dachreiter, wo die Glocke der Kirche aufgehängt ist.

1922 baute man ein Glasmosaikfenster mit Pfingstmotiv in die Nordwestwand ein. Der Künstler war Sven Havsteen – Mikkelsen. Auf dem Friedhof liegen u.a. die Schriftsteller Tom Christensen und Valdemar Rørdam sowie die Schriftstellerin Karin Michaelis. Auch der Maler Niels Hansen liegt hier begraben.