Skarø Strand

Skarø

Foto: Knud Mortensen

Die kleine Insel ist insbesondere für seine schöne Natur mit zahlreichen Vögeln und Kleinwild bekannt. 

Doch Skarø ist auch eine ausgesprochen aktive Inselgemeinde. Die Leute hier verstehen es, Dinge auf die Beine zu stellen. So findet hier alljährlich im August ein Musikfestival statt. Auf Skarø gibt es auch einen weltweit exportierenden Speiseeisproduzenten, ein Sommercafé mit eigener Räucherei, einen Apothekergarten und vieles mehr.


Die Insel liegt am Ausgang vom Svendborgsund und wird von derselben Fähre angelaufen, die auch Drejø bedient. Dank der häufigen Abgänge nutzen viele die Fähre für einen Inseltagesbesuch (Fahrplan und Ticketverkauf finden Sie hier). Auf Skarø ist die Natur selbst die größte Attraktion. Neben Strandweiden, Deichen, Sandbänken und schönen Aussichtspunkten gibt es hier überall Trampelpfade, die das Erkunden der Insel zu Fuß oder per Rad einfach gestalten.  

 
Auf Skarø leben rund 30 Einwohner. Der Inselort besteht aus hübschen Fachwerkhäusern, und auch die Bauernhöfe sind wie eh und je rund um den Dorfteich angesiedelt. Skarøs Kirche befindet sich am höchsten Punkt der Insel und bietet einen fantastischen Blick über das Inselmeer.

 
Und besuchenswert ist natürlich das schon erwähnte Insel-Musikfestival, das alljährlich unter dem Motto ‚Kleines Festival mit großem Herz – mitten im Südfynischen Inselmeer, mitten im dänischen Sommer’ stattfindet.

Erleben Sie Skarø