Thurø

Thurø

Foto: SvendborgEvent

Thurø ist eine alte Seefahrergemeinde, in der um 1900 weit über 100 Schoner ihren Heimathafen hatten. Heute ist die Insel von einem aktiven Inselleben mit starkem Zusammenhalt geprägt. 

Genießen Sie die Natur bei Thurø Rev

Thurø Rev ist das schönste Naturgebiet auf Thurø. Zwischen grasenden Pferden und ausgelassenen Badegästen findet man hier eine vielseitige Pflanzen- und Tierwelt. Am Ende von Thurø Rev haben Sie eine traumhafte Aussicht auf den Svendborgsund und die Inseln Langeland und Tåsinge.

Smørmosen – ein beliebtes Ausflugsziel

Hier gibt es eine originelle Minigolfanlage, einen großen Spielplatz mit Spielgeräten, Tischen und Bänken zur freien Benutzung sowie ein Bolzplatz - und das Ganze direkt an einem von Svendborgs besten Badestränden mit Badesteg und Wasserrutsche. Kein Wunder also, dass Smørmosen ein beliebtes Ausflugsziel für sehr viele Svendborger ist.

Thurøs ‚Wand’

Unmittelbar bei der Ankunft auf Thurø gewinnen Sie einen ersten Eindruck vom Zusammenhalt, der auf der Insel herrscht. Schon lange, bevor es Facebook gab, hängten Thurøs Einwohner Nachrichten über aktuelle Inselereignisse auf. Am Ende des Damms, der zur Insel führt, informieren große Banner und Schilder darüber, was auf der Insel geschieht: von runden Geburtstagen und Stadtfesten angefangen bis hin zu Verkaufsangeboten und Flohmärkten. Diese herrliche Tradition reicht über 100 Jahre zurück. 

Gambøts alte Fischerhütten

Gambøt ist ein malerischer Flecken mit Netztrockenplätzen vor den Fischerhütten. Hier hat man einen herrlichen Blick auf Thurø Bund, einen langgestreckten Naturhafen, der in der Blütezeit der Schifffahrt von Großseglern als Winterliegeplatz genutzt wurde. Oft lagen hier über 100 Schoner dicht nebeneinander.